Der Edelstein Ammolit ist durch die Umwandlung der Schalen zweier Ammonitenarten entstanden, PLACENTICERAS MEEKI und PLACENTICE-
RAS INTERCALARE.

Ammonitenfossilien wurden auf allen Kontinenten gefunden, einige davon mit rötlichen Farbtönen
auf ihren Schalen. Aber nur in Alberta, Kanada, haben die Schalen diese lebhaften und einmaligen Farben ausgebildet, die den Edelstein Ammolit auszeichnen. Viele Einflüsse müssen an einem geologischen Standort zusammenwirken, damit aus Ammonitenschalen Edelsteine entstehen können.

  1. Im Laufe von mehr als zwei Milliarden Jahren, während derer es auf der Erde Leben gibt, sind aus nur zwei Arten in einem sehr kurzen Zeitraum Fossilien mit solch leuchtenden und beständigen Farben entstanden.

  2. Von den Tausenden der überall auf der Welt gefundenen Ammonitenarten sind nur zwei mit Edelsteinqualität zurückgeblieben.

  3. Diese beiden Arten hatten nur in der zur Kreidezeit zwischen Südalberta Montana, Wyoming, Süddakota und Norddakota gelegenen BEARPAW-SEE gelebt.

  4. Im Hunderttausende von Quadratkilometern grossen Bearpaw-See finden sich, in nur weniger als 200 Quadratkilometern Ammo-
    lite mit Edelsteinqualität.

  5. Warum ausgerechnet nur in Alberta?

    Viele geologische Bedingungen müssen zu-
    sammenwirken, damit Ammolite von Edel-
    steinqualität entstehen können.

    – schnelle Überdeckung, zur Verhinderung
       der Oxidation
    – hoher Druck, der die Schalen komprimiert
       und umwandelt; die Entstehung der Rocky
       Mountains im Westen sorgte für diesen
       Druck.

  6. Durch elektro-chemische Reaktionen bildeten sich um die Schalen Ablagerungen von hartem Eisenstein, die die jungen Ammoniten während der nächsten 71 Millionen Jahre als Schutzhülle umschlossen.

  7. Eine Vulkanaschenschicht, die das Durch-
    sickern des Grundwassers verhinderte, versiegelte die Ammonitenlager und bildete einen zusätzlichen Schutz für die Edelsteine.

  8. Die Vulkanasche war reich an Eisen, Quarz, Kupfer und Spuren von Titan, Barium und Magnesium. Einige dieser Mineralien drangen in den Ammonit ein und trugen so zu der Leuchtkraft der Farben bei.

  9. Bodenbewegungen während der Gebirgs-
    bildung und die Erosion im Laufe der Eiszeit bewirkten, dass einige der Ammonitlager wieder an die Oberfläche gelangten.

  10. Damit ein Ammonitlager wirtschaftlich sein kann, ist eine gewisse Konzentration von Edelsteinrohmaterial notwendig. Bis heute ist nur eine einzige wirtschaftliche nutzbare Ablagerung gefunden worden, nämlich die Kormosmine in der Nähe von Lehtbridge in Südalberta

 
             
 
 
  FRANÇAIS

ENGLISH

AMMONITE 

AMMOLITE 

GESCHICHTE 

LEGENDE
 

MAMMUT-
ELFENBEIN


FENG SHUI


KONTAKT